EinloggenEinloggen AnmeldenAnmelden  ČeskyČesky
Kridai (Křída) - Beschreibung und Geschichte der Gemeinde Kridai

Beigetragen: Petr Matoušek

Die Besiedlung erfolgte vermutlich im 14. Jahrhundert als sich Menschen unterhalb der Burg Krutzenburg (auch Cruczemburk) ansiedelten. Diese Burg befand sich auf einem etwa 15 Meter hohen Felsvorsprung südlich des Flusses Zábrdka. Heute sind von dieser Festung nur noch eingefallene Keller und Grundmauern übrig. Krutzenburg, die später als Altes Schloss bezeichnet wurde, ist 1356 bis 1360 schriftlich nachgewiesen. Das Dorf ging 1431 an Ritter Jan Koluch Krziž z Wesece, dem auch die Festung gehörte. Gegen Ende der Hussitenbewegung wurden die Burg und die zu ihr gehörende Ländereien 1436 an Hauptmann Jan Čapek ze Sán übereignet. Nach dem 30jährigen Krieg war Krutzenburg verlassen.

Wie die meisten Gemeinden in der Umgebung bildeten Anfang des 20. Jahrhunderts Deutsche die Mehrzahl der Bevölkerung (120 Deutsche, 7 Tschechen).

Die Einwohner des Dorfes wurden nach der Errichtung des Militärareals 1947 ausgesiedelt.

Eingegeben: 7.10.2005



Kommentar und weitere Informationen


Kein Datensatz

 Kommentar und weitere Informationen
Name:
E-mail:
Pokud chcete automaticky zaslat odpovědi, uveďte Vaší emailovou adresu (v platném tvaru např. ja@seznam.cz). V rámci antispamové ochrany nebude Váš email nikde zobrazen. Poslouží pouze pro automatické zaslání odpovědí na Váš příspěvek.
Thema:
Kommentar/Präzisierung:  
V rámci ochrany proti spamovým příspěvkům opište číslo 77 do následujícího políčka:

   





Více informací ZDE

Trocha reklamy na podporu webu:
TOPlist