PřihlášeníPřihlášení RegistraceRegistrace nového uživatele  DeutschDeutsch
Přezetice (Prösteritz) - Hausnummern und ihre Familien

Přispěl: Vanessa Hünkemeier

Haus Nr. 1 und 2 (52 ha): Seemann Karl und Berta, (geb. Bockskannl aus Lewanitz bei Postlberg); Seemann Adolf und Paula, (geb. Larisch, aus Sachsen stammend). Um die Jahrhundertwende waren die Höfe in den Besitz von Karl Herr, der ein Bruder von Eduard war, übergegangen. Da aber seine Ehe kinderlos geblieben war, verkaufte er seinen ganzen Besitz (Haus Nr. 1, 2, 13 und 16) an die Brüder Adolf und Franz Seemann. Im Jahre 1922 übernahmen die Söhne des Franz Seemann, Adolf und Karl, die Höfe. Adolf Seemann sen. und jun. waren Kaufleute in Graslitz.
Haus Nr. 3 (34 ha): Pils Paul und Maria (geb. Kirsch aus Milsau); Josef, fiel im Krieg und Walter. Der vorletzte Besitzer war der Vater Josef Pils, und dessen Frau Resi (geb. Strunz aus Niemtschau bei Podersam); Tochter: Annl. In zweiter Ehe war er mit Frau Marie Krehan aus Flahae verheiratet. Kinder: Paul und Gisela. Paul übernahm den Hof.
Haus Nr. 4 (Auszugshaus von Nr. 10): Doschek Wenzl und Maria (geb. Goschala aus Brunndersdorf); Schlosser.
Haus Nr. 5: Gemeindehaus.
Haus Nr. 6 (Dorfschmiede): Weiskopf Josef und Maria (geb. Gubin aus Lametitz).
Haus Nr. 7(16 ha, Stammhaus der Pils): Pils Walter, Landwirt, ledig. Vorheriger Besitzer Josef Pils und Elga (geb. Barth aus Hohentann/Erzgebirge); Tochter: Gretl. Josef Pils starb 1936.
Haus Nr. 8 (30 ha): Wehrer Ferdinand und Christina (geb. Stanka aus Flahae); 4 Kinder: Maria (verheiratete Feil in Horatitz), Fritz (in der DDR gestorben), Theodor und Wally. Großvater Theodor Wehrer wurde 1842 geboren und heiratete 1869. Er führte die Wirtschaft bis 1900. Sein Sohn Ferdinand (1869) übernahm sie, als er heiratete. Er führte den Hof bis 1945. 1915 hatte er die Wirtschaft Haus Nr. 2 in Pröhl gekauft. Herr Theodor Wehrer schreibt, dass im Hof der Wirtschaft ein Brunnen war. In Stein gemeißelt soll dort gestanden haben: Anton Wehrer 1640.
Haus Nr. 9 (34 ha): Pöschl Julius (erste Frau: geb. Gellert aus Prösteritz), zweite Frau: Stefanie (geb. Zapp aus Tschernowitz bei Komotau), Landwirt. Zwei Töchter: eine heiratete nach Milsau und der Bruder des Ehemannes heiratete seine Schwägerin in Prösteritz.
Haus Nr. 10 (35 ha): Herr Ernst und Anna (geb. Fischer aus Brüx), Landwirt; 1 Sohn, Ernst, in Stalingrad vermisst
Haus Nr. 11 (23 ha): Herr Heinrich und Frieda (geb. Scherbaum aus Dekau bei Saaz), Landwirt. Heinrich Herr, der von Radschitz stammte, kaufte den Hof Anfang der dreißiger Jahre. Vorbesitzer war Karl Pils, der ihn von seinem Vater Adolf übernommen hatte. – Bis ca. 1850 lebte hier die Familie Dittrich (ohne Nachkommen).
Haus Nr. 12 gehörte zu Haus Nr. 10.
Haus Nr. 13 gehörte zu Haus Nr. 1 und 2.
Haus Nr. 14: Körner Josef, Schuhmacher.
Haus Nr. 21 (Gasthaus): Weiskopf Ludwig, seine Frau war Tschechin. Sie war im Gut Milsau als Köchin beschäftigt. Das Gasthaus wurde 1924 gebaut und hatte auch den Dorflebensmittelladen.


Vloženo: 24.7.2007



Komentáře a upřesňující informace


Žádný záznam

 Komentáře a upřesňující informace
Jméno:
E-mail:
Pokud chcete automaticky zaslat odpovědi, uveďte Vaší emailovou adresu (v platném tvaru např. ja@seznam.cz). V rámci antispamové ochrany nebude Váš email nikde zobrazen. Poslouží pouze pro automatické zaslání odpovědí na Váš příspěvek.
Nadpis:
Komentář/Upřesnění:  
V rámci ochrany proti spamovým příspěvkům opište číslo 65 do následujícího políčka:

   





Více informací ZDE

Trocha reklamy na podporu webu:
TOPlist